buchFreitag, 28. April, 20 Uhr. Eintritt frei.

"Ich lese was, was Du nicht liest" - ein netter Abend mit Büchern und Menschen. Das ist die Idee: Vier Leute stellen vier Bücher vor, die sie so interessant finden, dass andere sie unbedingt auch lesen sollten. Egal ob Bestseller oder Fundstück, Klassiker oder Außenseiter, Sachbuch oder Roman. Pro Buch eine Viertelstunde: Worum es geht, was so toll daran ist, dazu ein kurzer Leseausschnitt. Anschließend zusammensitzen, reden, trinken. Die Veranstaltung ist Auftakt einer möglichen Reihe. Für das erste Mal hat sich die Runde vier Bücher vorgenommen:

  • einen Krimi aus Frankreich: Jean-Luc Bannalec, „Bretonische Brandung“;
  • einen historischen Roman über den Philosophen Descartes: Guinevere Glasfurd,  „Worte in meiner Hand“;
  • einen Schweizer Roman:  Tim Krohn: „Herr Brechbühl sucht eine Katze“
  • ein spannendes Sachbuch