lesewas2Ein junges Mädchen schreibt Wörter mit einer Feder auf die eigene Haut. So etwas Wertvolles wie Papier war nicht zu haben, nicht für eine Dienstmagd im 17. Jahrhundert. Eine Szene aus dem Roman „Worte in meiner Hand“ von Guinevere Glasfurd. Es war eines von zwei Büchern, die Gudrun Scholz zum Auftakt von "Ich lese was, was Du nicht liest" vorgestellt hat. Weil es eine sinnliche, poetische Sprache hat, weil es eine starke und historisch überlieferte Liebesgeschichte ist zwischen dem Philopophen Descartes und einer jungen wissbegierigen Frau aus dem Volk.

Das Rezept ist aufgegangen: Vier Bücher vorzustellen in jeweils 15 bis 20 Minuten, neugierig zu machen auf unterschiedliche literarische Stimmen - und letztendlich darauf, was diejenigen phasziniert, die die Bücher präsentieren. Gudrun Scholz, Ina Matthes und Albrecht Horzetzky präsentierten Unterhaltsames, Spannendes und sogar ein bisschen Wirtschaftstheorie aus ihren Bücherschränken. Dem Publikum hat die Mischung gefallen. Am 19.Mai soll es weitergehen.

Hier die Liste der vorgestellten Bücher:

• Jean-Luc Bannalec, „Bretonische Brandung“. KiWi-Paperback, ISBN: 978-3-462-04496-6, 14,99 €
• Guinevere Glasfurd, „Worte in meiner Hand“, Ullstein, ISBN-13 9783471351239, 18,00 €
• Tim Krohn: „Herr Brechbühl sucht eine Katze“, Galiani-Berlin, ISBN 978-3-86971-147-8, 24,00 €
• Bernd Senf: „Die blinden Flecke der Ökonomie“ , Metropolis-Verlag, ISBN 978-3-7316-1084-7, 24,00 €

"Ich lese was, was Du nicht liest" - ist keine Lesung im eigentlichen Sinne sondern ein netter Abend mit Büchern und Menschen. Das ist die Idee: Vier Leute stellen vier Bücher vor, die sie so interessant finden, dass andere sie unbedingt auch lesen sollten. Egal ob Bestseller oder Fundstück, Klassiker oder Außenseiter, Sachbuch oder Roman. Pro Buch eine Viertelstunde: Worum es geht, was so toll daran ist, dazu ein kurzer Leseausschnitt. Anschließend zusammensitzen, reden, trinken .Eigene Vorschläge bitte gern an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!