Jegduj-Roma heißt die Tanzgruppe aus Gorzow, der kleine Antek (9 Jahre) aus Grozycza begleitet auf der Gitarre

Mit einer Ausstellung der entstandenen Kunstobjekte ging am 15. Oktober der deutsch-polnische Wulkower Kulturherbst zu Ende. Zuvor hatten mehr als 400 Kunst- und Kultur-Interessierte an den insgesamt 16 Workshops und Veranstaltungen teilgenommen. Von Kita-Kindern bis zu rüstigen Rentnern waren dabei alle Altersgruppen mit dabei und die Gäste aus Polen waren fast so zahlreich vertreten wie Einheimische.

Einen der Höhepunkte beim Kulturherbst bildeten die Koch- und Musikworkshops am Wochenende. Unter anderem konnten dabei syrische, polnische, japanische und deutsche Rezepte erlebt und erlernt, deutsche und polnische Lieder einstudiert oder Trommel-Kenntnisse bei einem Percussion-Workshop vertieft werden. Am Abend wurden dann alle kulinarischen und künstlerischen Ergebnisse bei einem gemeinsamen Abschlussfest dargeboten und genossen.  

 

Ermöglicht wurde die Kulturwoche dank einer großen Zahl von Workshop-Leiter/innen und Helfer/innen sowie einer Förderung im Rahmen des Klein-Projekte-Fonds der Euroregion PRO EUROPA VIADRINA.

Eine Übersicht über die Angebote finden Sie hier

Einige Impressionen aus dem bunten Kunst- und Kultur-Programm zum Mitmachen, Lernen, Üben, Austauschen, Ausprobieren und Genießen finden Sie hier .