Liebe Besucherinnen und Besucher, diese Seite verwendet Cookies.

ichlesesymbolbild

UPDATE: Am Freitag, 19.Oktober, 20 Uhr, gibt es im Speicher eine neue Runde von "Ich lese was, was Du nicht liest". Vorgestellt werden voraussichtlich folgende Titel:

  • "Diese gottverdammten Träume" von Richard Russo. An dieser Kleinstadt ist nur eines großartig: der Name „Empire Falls“. Sie liegt an einem schmutzigen Fluss und hier brät Miles seine Burger. Ein Gescheiterter – oder viellleicht auch nicht?
  • "Die Wertheims" von Erica Fischer und Simone Ladwig-Winters – das Warenhaus wurde im heutigen Mecklenburg-Vorpommern erfunden. Das deutsche zumindest. Der Name einer der Gründerfamilien - Wertheim - ist vielleicht manchem noch bekannt – aber wer waren sie, die Wertheims?
  • "ABC- Kreativ" von Vera F. Birkenbihl. Sie hat ein Institut für gehirn-gerechtes Arbeiten geleitet, war Management-Trainerin, humorvoll, direkt und burschikos. Kreativ sein, sagt sie, kann man lernen. Macht aber Arbeit.

Außerdem eine Erzählung von Siegfried Lenz

Michael Thöne sorgt für ein musikalisches Intermezzo.

Das Vereinscafé ist ab 17 Uhr geöffnet, das Küchenteam des Speichers kocht – Herzhafter Gemüsekuchen und Hackbällchen mit Reis - und der Eintritt ist frei.

"Ich lese was, was Du nicht liest" - ist keine Lesung im eigentlichen Sinne sondern ein netter Abend mit Büchern und Menschen. Das ist die Idee: Leser stellen Bücher vor, die sie so interessant finden, dass andere sie unbedingt auch lesen sollten. Pro Buch etwa eine Viertelstunde: Worum es geht, was so toll daran ist, dazu ein kurzer Leseausschnitt. Anschließend zusammensitzen, reden, trinken. Wer etwas vorstellen möchte, ist herzlich willkommen. Vorschläge bitte gern an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.