Liebe Besucherinnen und Besucher, diese Seite verwendet Cookies.

Monk Fish kleinSchon beim Herbstfest vor drei Jahren brachte Monkfish die Zuhörer im Ökospeicher zum Tanzen – durchaus bemerkenswert für ein Trio, das sich musikalisch zwischen alten und neuen Jazzstandards bewegt.

Jazz zum Hören und zum Tanzen wird Monkfish nun auch am 5.April in den Wulkower Ökospeicher bringen. Die Vollblut-Musiker Sebastian Strahl (Piano), Stefan Große Boymann (Bass) und Matthias Buchheim (Drums) spielen Standards und Eigenkompositionen und haben diesmal als Gast den Percussionisten Alexander Vogt eingeladen.

Los geht es am Freitag Abend um 20 Uhr, der Eintritt kostet 8.- Euro. Karten können ab 17 Uhr an der Abendkasse gekauft werden. Es sind ausreichend Plätze vorhanden.

Das Speichercafé hat am 5. April ab 17 Uhr geöffnet, vor dem Konzert findet zudem um 19 Uhr eine Vernissage in der Speichergalerie statt.