Zahlen und Daten

Durchmesser: 15,3 m
umbautes Volumen: ca 650 Kubikmeter;
Nutzfläche: ca. 200m qm,
Fertigstellung: Dezember 1993
Wenn in Wulkow vom Ufo die Rede ist, wissen alle was gemeint ist.
Das Domespace erinnert an eine fliegende Untertasse.

Das Konzept "Domespace" wurde vom französischen Architekten Patrick Marsilli und dem belgischen Konstrukteur Ivo van Gils in Scaer an der französichen Atlantikküste entwickelt. Das zweigeschossige Gebäude mit einer Nutzfläche von rund 200 m2 ist das erste und bislang einzige Gebäude seiner Art in Deutschland.

Verleimte Holzbinder aus Kiefernholz und eine zentrale Stahlrosette geben dem Gebäude seine charakteristische Form und ausreichende Festigkeit. Das Dach ist mit witterungsbeständigen Zedernholzschindeln gedeckt.Das Domespace verfügt im Obergeschoss über vier Gästezimmer mit jeweils 2 Betten, Duschen, WCs und Küche.

Umfeld
Ziel der landschaftsgärtnerischen Maßnahmen ist es, mit geringsten materiellen Mitteln eine interessante Außenanlage zu gestalten, die dem einzigartigen Anspruch des "Domespace" gerecht wird und gleichzeitig unterschiedlichstem Publikum ein Bildungsangebot vermittelt. 70 Grasarten, die in der Biomasseertragsforschung eine Rolle gespielt haben, sind in einem Arboretum zu sehen. Gespinst- und Färbepflanzen werden dem Betrachter in lockerer Form präsentiert. Die Gliederung der Fläche erfolgt durch geschnittene oder freiwachsende Hecken, Trockenmauern, Flechtzäune und Wegeführungen. Das Profil ist ausschließlich mit Erdstoff ausgeformt.