Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ökofilmtour online: Auf dem Trockenen: Der neue Kampf ums Wasser

12. März

Auf dem Trockenen - Foto: rbb
THEMA: ZUKUNFTSFRAGEN – KLIMAWANDEL UND WASSERVERSORGUNG

Wasser und Klimawandel sind längst keine Zukunftsprobleme mehr: Trockenheit und Dürre in Berlin und Brandenburg nach dem dritten Heißzeit-Sommer. Doch nur wenige erkennen den Ernst der Lage. Sitzen wir schon bald auf dem Trockenen? Ob für die Berliner Trinkwasserversorgung, die an Spree und Havel hängt, oder die vielen Badeseen, die im Sommer deutliche Wasserverluste haben, längst tobt ein Kampf ums Wasser. Behörden schlagen Alarm, Umweltschützer fordern Entnahmestopps. Denn flächendeckend sinken in Brandenburg die Grundwasserstände, Moore trocknen aus, Landwirte bangen um Ernten. Gleichzeitig nutzen wachsende Gemeinden am Rande Berlins Wasser für Golfrasen oder volle Swimmingpools. Doch auch Lösungen werden gezeigt: Hausdächer, die Regenwasser auffangen, Agroforstwirtschaft, die Wasser im Boden speichert. Aber ob das schon reicht?

20 Uhr im Online-Talk: Prof. Dr. Gunnar Lischeid, Hydrologe am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung Müncheberg (ZALF) und Uni Potsdam

Um den Film zu sehen und an der Diskussion teilzunehmen, melden Sie sich bitte auf der Seite https://oekofilmtour.de an. Dort ist der Film 24 Stunden lang abrufbar. Kurz vor der Onlinediskussion um 20 Uhr wird auf der Seite ein Button eingeblendet, über den man sich in die Diskussion (webEx) einklinken kann. Wer nur zuschauen und nicht mitdiskutieren will, kann dies auch das youtube-Live-Video tun – das wird auf der Startseite von oekofilmtour.de eingeblendet.

In diesem Fall steht der Film zusätzlich noch in der ARD-Mediathek zum Abruf.

CREDITS
A:   Constantin Stüve, Nico Schmolke
K:   Matthias Neumann, Arne Jannsen u. a.
R:   Anne Kathrin Thüringer, Ute Beutler
P:   RBB Doku & Reportage 2020
Der Ökospeicher e.V. ist Mitveranstalter der Ökofilmtour. Maßgeblich organisiert wird das Festival durch den Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Naturschutz e.V. (FÖN).

 

Über die Ökofilmtour:

Über 130 Fernseh- und Kinofilme aus dem gesamten deutschsprachigen Raum wurden für die 16. Ökofilmtour eingereicht. Eine siebenköpfigen Auswahljury des FÖN e.V. hat daraus 40 Kino- und Fernsehfilme sowie 12 Kurzfilme zu Themen wie globaler Umwelt- und Naturschutz, Bewahrung der Biodiversität, Klimaschutz – Energiewende, soziale Gerechtigkeit und gerechte Globalisierung und Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft ausgewählt.

„Corona, Klimaschutz und Fridays for Future“ wird das Leitmotiv vieler Veranstaltungen, denn die Abstands- und Hygieneregelungen werden in der kalten Jahreszeit noch immer bestimmend sein. Rund 200 Mitveranstalter legen fest, welche der nominierten Filme in den Festivalorten gezeigt und vom Publikum bewertet werden. Dazu bereiten sie die Publikumsgespräche mit Filmemachern und anderen Experten aus dem Natur- und Umweltschutz vor.

Nach der Preisverleihung im April im Potsdamer Hans Otto Theater können die ausgezeichneten Filme noch bis Ende Juni überall im Land gezeigt werden. Beginnend bei den Jüngsten, wollen wir so mit den Zuschauern über die Themen ins Gespräch kommen. Gemeinsam mit IT-Experten, Pädagogen und Programmierern entwickelt das Festivalteam digitale Veranstaltungsangebote, die es dann auch nach Corona noch ermöglichen, per Internet jeden Filmemacher u. a. Gesprächspartner für Diskussionen dazu zu holen.

Details

Datum:
12. März
Kategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:
, , ,
View Veranstaltung Website

Veranstalter

Ökospeicher e.V.
Telefon:
033602 / 419422
E-Mail:
info@oekospeicher.de
View Veranstalter Website

Veranstaltungsort

Ökospeicher Wulkow
Am Gutshof 1
Lebus, OT Wulkow, Brandenburg 15326 Deutschland
+Google Karte anzeigen
Telefon:
033602 / 419422
View Veranstaltungsort Website

Schreibe einen Kommentar