Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ökofilmtour online: Rettet die Insekten!

5. März

Link zu ARD-Mediathek "Rettet die Insekten"
+++Link anfordern über kino@oekospeicher.de +++Film kann den ganzen Tag gestreamt werden +++ 20 Uhr Online-Diskussion+++

Das Insektensterben beträgt in manchen Gebieten 75 %. Können wir uns darüber freuen, dass es weniger Mücken, Fliegen und Wespen gibt? Frage nach den Ursachen: Landwirtschaft, Klimawandel oder der Flächenfraß? Der Film zeigt, wie faszinierend Insekten sind, wie groß ihre Bedeutung für die Umwelt ist. Ihr Untergang wäre auch für uns Menschen eine Bedrohung.

CREDITS
A:   Jan Haft (+K) (Preise Ökofilmtour: 2008, 2018, 2020)
K:   Florian Leo, Kay Ziesenhenne
P:   Melanie Haft, Nautilusfilm GmbH, Dorfen für SWR, 3Sat 2019
Info
20 Uhr Filmdiskussion mit Melanie von Orlow. Melanie von Orlow interessiert sich seit ihrer Schulzeit für Bienen, Hummeln und Wespen. Sie hat Biologie und Biochemie studiert und an der FU Berlin promoviert. Ihre Stärken sieht sie in der Öffentlichkeitsarbeit und Umweltpädagogik. Seit 1999 betreut sie als Mitglied des NABu das Web-Portal www.hymenoptera.de,  berät beim Berliner Hymenopterendienst zu Hummeln, Wespen, Hornissen und hilft beim Umsiedeln er Tiere. Außerdem betreibt sie eine kleine Imkerei.

Die Filme werden an den jeweiligen Tagen für Interessenten als Stream zur Verfügung gestellt. Für 20 Uhr kann man sich für eine Onlinediskussion anmelden. Interessenten melden sich bitte unter kino@oekospeicher.de

Der Ökospeicher e.V. ist Mitveranstalter der Ökofilmtour. Maßgeblich organisiert wird das Festival durch den Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Naturschutz e.V. (FÖN).

 

Über die Ökofilmtour:

Über 130 Fernseh- und Kinofilme aus dem gesamten deutschsprachigen Raum wurden für die 16. Ökofilmtour eingereicht. Eine siebenköpfigen Auswahljury des FÖN e.V. hat daraus 40 Kino- und Fernsehfilme sowie 12 Kurzfilme zu Themen wie globaler Umwelt- und Naturschutz, Bewahrung der Biodiversität, Klimaschutz – Energiewende, soziale Gerechtigkeit und gerechte Globalisierung und Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft ausgewählt.

„Corona, Klimaschutz und Fridays for Future“ wird das Leitmotiv vieler Veranstaltungen, denn die Abstands- und Hygieneregelungen werden in der kalten Jahreszeit noch immer bestimmend sein. Rund 200 Mitveranstalter legen fest, welche der nominierten Filme in den Festivalorten gezeigt und vom Publikum bewertet werden. Dazu bereiten sie die Publikumsgespräche mit Filmemachern und anderen Experten aus dem Natur- und Umweltschutz vor.

Nach der Preisverleihung im April im Potsdamer Hans Otto Theater können die ausgezeichneten Filme noch bis Ende Juni überall im Land gezeigt werden. Beginnend bei den Jüngsten, wollen wir so mit den Zuschauern über die Themen ins Gespräch kommen. Gemeinsam mit IT-Experten, Pädagogen und Programmierern entwickelt das Festivalteam digitale Veranstaltungsangebote, die es dann auch nach Corona noch ermöglichen, per Internet jeden Filmemacher u. a. Gesprächspartner für Diskussionen dazu zu holen.

Details

Datum:
5. März
Kategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, , ,
View Veranstaltung Website

Veranstalter

Ökospeicher e.V.
Telefon:
033602 / 419422
E-Mail:
info@oekospeicher.de
View Veranstalter Website

Veranstaltungsort

Ökospeicher Wulkow
Am Gutshof 1
Lebus, OT Wulkow, Brandenburg 15326 Deutschland
+Google Karte anzeigen
Telefon:
033602 / 419422
View Veranstaltungsort Website

Schreibe einen Kommentar