Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ABGESAGT: „Systemsprenger“ – Film und Diskussion

13. November 2020 | 19:30 - 23:00

Szene aus "Systemsprenger"

Leider müssen wir alle unsere November-Veranstaltungen im Speicher absagen bzw. auf den Dezember verschieben – aus den bekannten Gründen. Das Vereinscafé ist geschlossen. Über die neuen Termine informieren wir so schnell wie möglich.

„Systemsprenger“ ist ein preisgekröntes Filmdrama von Nora Fingscheidt aus dem Jahr 2019. Der Film stellt ein 9-jähriges Mädchen in den Mittelpunkt, das einen Leidensweg zwischen wechselnden Pflegefamilien, Aufenthalten in der Psychiatrie und Heimen und erfolglosen Teilnahmen an Anti-Aggressions-Trainings durchläuft.

Der Film stimmt ein auf ein Gespräch mit Iwo Zimmerhakl, einem Sozialpädagogen, der sich auf die Arbeit mit Kindern spezialisiert hat, die anderswo als hoffnungslose Fälle gelten. Iwo arbeitet für den Verein waldwärts e.V., der sogenannte intensiv-sozialpädagogische Einzelmaßnahmen (ISE) in der Natur durchführt, im Auftrag von Jugendämtern und in enger Zusammenarbeit mit Eltern oder Vormünden. Dabei übernachten Betreuer und Kinder in Zelten. Monate, manchmal sogar länger als ein Jahr, kümmern sich Betreuer*innen um die Kinder, helfen ihnen, den Umgang mit Herausforderungen zu lernen, Beziehungen aufzubauen.

Der Eintrittist dank einer Unterstützung im Rahmen des Programms „Demokratie leben!“ frei. Die Veranstaltung findet mit den aktuellen Corona-Bestimmungen und unter Einhaltung des Hygienekonzeptes des Ökospeicher e.V. statt. Eine Anmeldung unter cafe@oekospeicher.de ist aufgrund der begrenzten Platzzahl wünschenswert.

 

 

Details

Datum:
13. November 2020
Zeit:
19:30 - 23:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,

Schreibe einen Kommentar